Narrenbörse und Museumsnacht 2016

VSAN Narrenboerse 2016  VSAN Museumsnacht 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landschaftstreffen 2017

LogoLT2017

 

   

Die NZ Kißlegger Hudelmale danken für die tolle Fasnet 2016

Fasnetsverbrennen 2016Wir möchten uns bei allen ganz herzlich bedanken, die unsere Fasnet in den letzten Wochen mitgestaltet und unser Motto „Schätze, Gold und Sagen - Kißlegg geht graben" so toll unterstützt haben.

 

Vielen Dank sagen wir unserem Bürgermeister und all seinen Mitarbeitern, ganz speziell den Mitarbeitern des Bauhofs, ohne die ein reibungsloser Ablauf der Fasnet nicht möglich wäre.

 

Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ allen fleißigen Helfern des DRK, der Polizei und den Hausmeistern der Gemeinde Kißlegg.

 

Ein besonderer Dank gilt auch Rosmarie Karrer für den souveränen Busfahrkartenvorverkauf !

 

Auch bei unseren Sponsoren, die uns durch eine Anzeige im Narrenblättle, Umzugsfaltblatt, auf unserem Fasnetsplakat oder anderweitig unterstützt haben, möchten wir uns besonders bedanken!

 

Ein ausdrückliches Dankeschön richten wir an unsere Hudelmusik - den Musikverein Kißlegg - den Fanfarenzug der Kolpingsfamilie Kißlegg, die Schalmeienkapelle Dilldabba sowie an alle Gruppen, die in wunderschönen phantasievollen Häsern am Gumpala Dunschtig - trotz widrigsten Witterungsbedingungen - unsere Ortsfasnet bereichert haben.

 

Zu guter Letzt wollen wir unseren aktiven Hästräger, die uns bei unseren Narrensprüngen im In- und Ausland so wunderschön repräsentiert haben danken: Bleibet dabei und machet au in dr nächschde Fasnet wieder mit !

 

Wir freuen uns schon auf die kommende Fasnet 2017 - mit dem Landschaftstreffen Oberschwaben-Allgäu unserer Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte vom 10.-12. Februar 2017 in Kißlegg anläßlich unseres 50. Geburtstages !

 

 

S‘ goht dagega

 

Der Zunftrat

   

Todesanzeige 2016

Todesanzeige 2016-2

   

FASNETSPIEL 2016

„Der (Wett-) Streit um’s Gold’ne Kegelspiel

oder

„Wer in der Schul‘ aufpasst, der überlebt“

oder

„Wo bist du hin, mein Schätzelein“

oder

„Wie gewonnen, so zerronnen“

Fasnetsspiel2016

Einige Schüler passen im Unterricht von Lehrer Paul Moser sehr genau auf und machen sich auf den Weg, um das sagenumwobene „Goldene Kegelspiel“ auf der alten Kißlegger Burg auszugraben…wird Ihnen das gelingen?

Vergewissern Sie sich, wie es den dreien ergangen ist und kommen Sie am Gumpala Dunschtig um 19:00 Uhr zur Fasnetsbühne am Rathaus Kißlegg. Der Eintritt ist frei!

Herzlichen Dank hier schon mal vorab an unseren diesjährigen Fasnetspielschreiber Stephan Wiltsche!

Die Fasnetspiele waren bereits im 19. Jahrhundert Höhepunkte der Kißlegger Fasnet. Sie wurden unter Mitwirkung der ganzen Bevölkerung mit großem persönlichem und materiellem Einsatz von einer Narrengesellschaft „Eintracht“ organisiert und durchgeführt und waren weitum beliebt und bekannt. Es waren meist Lustspiele, manchmal aber auch blutrünstige "Trauerspiele" aus der Historie oder den Sagen. Zum ältesten nachweisbaren Spiel von 1844 heißt es in den Alt-Wangener Erinnerungen:

„Am Fasnetmontag den 19. Februar 1844 kam in Kißlegg eine Maskerade mit dem Titel ‚Die sieben Schwaben am Spieße‘ zur Aufführung, wobei aber leider nur sechs Schwaben und ein Schweizer zugegen waren.“ Im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts fand fast jedes Jahr ein Fasnetspiel statt, z.B:

 

1875: Die Braut von Montebello

1876: Wilhelm Tell

1877: Die unheilvolle Einquartierung zu Scherbenhausen

1878: Der Franzosenlärm zu Plempelhorn

1880: Landgraf Hans der Wilde

1881: Saladin

1882: Pechvere

1890: S’Schwarzblättle

1899: Prinz Leonis

 

Das letzte Spiel mit dem Titel General Bombenelement oder die Garnison Zappelburg wurde in der Fasnet 1904 aufgeführt.

   

SCHNARRAGAGGES-BLÄTTLE 2016

  • Lustige Begebenheiten von und für alle Kißlegger Bürger
  • Lustige Begebenheiten aus dem Kißlegger Vereinsleben
  • Lustige Begebenheiten aus der Gemeindepolitik
  • Für Alt: Rubrik „Kißlegger Fasnet früher“
  • Für Jung: Rubrik „Kinderseite“
  • Infos der Narrenzunft Kißlegger Hudelmale e.V.

 

Verkaufsstellen Narrenblättle:

Esso und Shell-Tankstellen Kißlegg, „Die Blumenbinderin“ Sissi Dunst, Gasthaus „Ochsen“, Bahnhof Kißlegg „Gleis 9“, Kurapotheke, Elektro Schneider, BayWa (Lagerhaus), Vollmer’s Getränkeladen, Finkbeiner Getränke, Getränke Kiechle, Sontag's Schlossparkrestaurant.

   

ÜBERSICHT FASNET 2016

STRASSENFASNET AM GUMPALA DUNSCHTIG, 4. Februar 2016

 

ab 8:00 Uhr Schülerbefreiung, ca. 11:30 Uhr Rathaussturm am Neuen Schloß,

 

14:14 Uhr Kinder- und Mäschkerlesumzug 
(Aufstellung bei Radio Weiland ) anschließend Kinderball in der Festhalle (Eintritt FREI)

Hier blüht spontane Narretei auf, wenn große und kleine „Mäschkerle & Fasnetsbutzen“ lokalpolitische Vorkommnisse persiflieren, Mitbürger verulken und närrische Lösungsmöglichkeiten für örtliche Probleme aufzeigen.

 

Anschließend

 

Kinderball in der Festhalle (Eintritt FREI)

 

19:00 Uhr Narrenbaumsetzen und Fasnetspiel „Der (Wett-) Streit um’s Gold’ne Kegelspiel“ (von Stephan Wiltsche) auf dem Rathausplatz (Eintritt FREI)

 

 

GROSSER NARRENSPRUNG AM SCHMALZGALA SAMSTIG, 6. Februar 2016

ab 14:00 Uhr durch „eiser’n Flecka“ (Zuguckerpreis 3,00 €)

 

Fasnet zum Anfassen & Mitmachen:

Pünktlich um 14:00 Uhr bewegt sich der Narrensprung von seinem Aufstellungsplatz in der Bahnhofstraße durch die Schloß- und Herrenstraße.

 

Eröffnet wird der Narrensprung von „Mäschkerle & Fasnetsbutzen“, die sich schon am „Gumpala Dunschtig“ gezeigt haben und für die Originalität der Kißlegger Fasnet ein überaus wichtiger Bestandteil sind. Anschließend folgt die Narrenzunft Kißlegger Hudelmale mit den Fahnenschwingern und dem Fanfarenzug der Kolpingsfamilie Kißlegg, Hudelstandarte, Kleinhudler, Reitenderle, Schnarragagges mit Waibeln, Zunfträten, Hudelmusik und den Hudelmalen.

Anschließend folgen die Abordnungen von befreundeten Narrenzünften und –vereinen, die Besuche der Kißlegger Narren erwidern und die Vielfalt und Farbenpracht der schwäbisch-alemannischen Fasnet präsentieren.

Ist der Narrensprung am „Lindenbergele“ angekommen, beginnt in den Straßen und Lokalen das närrisch-bunte Treiben.

 

 

ZUNFTBALL AM FASNETS-SUNNTIG“, 07. Februar 2016

ab 19 Uhr in der Brauereigaststätte „Schloßkeller“

mit dem Motto „Schätze, Gold & Sagen – Kißlegg geht graben“

für alle Zunftmitglieder und sonstigen Mäschkerle aus nah und fern

Mit dabei ist in diesem Jahr die Top-Stimmungsband „Fun Music“ (www.fm-funmusic.com).

Auf Euer zahlreiches Kommen freuen wir uns schon jetzt.

Eintritt frei !

 

FASNETSVERBRENNEN AM FASNETS ZEISCHDIG, 08. Februar 2016

 
um 18:30 Uhr auf dem Rathausplatz.

   

Seite 1 von 10